Elektronisches Fingerschnipsen

Nebenbei fertige ich noch allerhand analoge Spielereien für Leute, die mit Gitarren und/oder Bässen arbeiten.
Alles fing an mit einem "Kästchen", mit dem man während dem Spielen zwischen zwei Verstärker wechseln konnte. Mit diesem Köstchen braucht man nur eine Box, die dann zwischen den Verstärkerausgängen entsprechend umgeschaltet wird. Dies ist bei Röhrenverstärkern nicht ohne weiteres möglich.
Als nächstes, schon großes Projekt, bekam ein guter Freund von mir einen Gitarrenverstärker gebaut, den Jazz 34. Natürlich Vollröhre, mit ca 40 Watt. Er sagt, "diesen Verstärker muss man entweder lieben oder hassen."
Mein letztes Projekt war ein Bassverstärker, der SLEEP, auch Vollröhre.
Zwischendurch waren immer mal wieder kurzfristige Speziallösungen und kleinere Reparaturen für Freunde notwendig.
Individuelle Abstimmung mit den Endverbrauchern sowie permanenter Service stehen für mich dabei im Vordergrund. Und: mit Herz an die Sache rangehen.

SLEEP  -  klicken für Soundbeispiel
SLEEP - klicken für Soundbeispiel