Die Eingangsstufe 1.078.110


Die Platine Nr. 1.078.110 beherbergt sowohl die Eingangsstufe für den linken als auch für den rechten Kanal. Die Layout ist für beide Kanäle spiegelsymmetrisch, so dass man sich gut zurecht findet.

Nach dem Austausch diverser Komponenten (alle Transistoren und ein paar Kondensatoren) habe ich die Platine getestet. D.h. 24 Volt angelegt, den Eingang gemäß des Service manuals mit einer Sinusspannung von 1 kHz und 80 mV versorgt und die Ausgangsspannung mit einem Oszilloskop gemessen. Ebenfalls habe ich die Arbeitspunkte der Transistoren überprüft, die Sollwerte stehen auch im Service manual.

Der Verstärkungsfaktor soll 2 betragen. Bei 80 mV macht das dementsprechend 160 mV:

Oben die Ausgangsspannung, unten die Eingangsspannung. Die Ausgangsspannung wurde vom Oszilloskop gemessen aus beträgt 162 mV.

Die Arbeitspunkte stimmen überein.

Eine Herausforderung gab es dann doch noch: dem Ausgangssignal war eine Schwingung von ca. 2Hz überlagert. Nach langem Suchen habe ich bemerkt, dass der Vorbesitzer C104 verpolt eingelötet hat. Also raus damit und auch noch ersetzen.