1.078.130 Eingangspegelregler


Der Revox bietet die Möglichkeit, die Pegel der Eingangssignale aufeinander abzustimmen. Lediglich beim Phonozweig erfolgt die Regelung durch die Gegenkopplung der ersten Verstärkerstufe.

Leider sind die Potis nicht gekapselt, wodurch sich mit der Zeit eine Menge Dreck drauf ansammelt. Nun kam mal wieder die Behandlung mit Kontaktspray ins Spiel, danach wurde alles aber wohl nur noch schlimmer.

Hier sieht man sehr gut, wie viel Fett und Schmutz auf den Schleifbahnen der Potis sind. Ergo: alle ersetzen.

Alle Potis entfernt und die Platine gereinigt. Doch woher Ersatz bekommen? Piher ist ein bekannter Hersteller von Trimpotis, also mal schnell den Onlinekatalog gewälzt.

Ein Poti von Piher hatte ich noch da, und der Test zeigt, dass es auch mit der Bohrung in der Platine passt. Allerdings müsste ich bei diesem Typ Trimpoti neu Bohrungen setzen, was ich unbedingt vermeiden wollte. Was man hier noch sieht: meine Platine trägt die Nummer 1.078.129, nicht 130.

Da ich mir nicht sicher war, welche Steckachsen die beste Länge bieten, habe ich eine Reihe gemacht und ein paar Trimmer von vorne und ein paar weiter von hinten eingelötet und jeweils mit kurzen und langen Steckachsen bestückt.